Nacktdach auf LIGNATUR

Dachfolie (Mindestgefälle ≥ 1.5% (SIA 271 bzw. DIN 18531) einhalten)
Überdämmung PUR/PIR bzw. XPS (Höhe je nach gefordertem U-Wert)
Dampfsperre sd = 1500 m bzw. feuchtevariable Dampfbremse (bei ausreichender Sonneneinstrahlung)
LIGNATUR-Element ungedämmt (Höhe je nach statischen Erfordernissen)

Gründach oder Kiesdach auf LIGNATUR

Extensive Begrünung (z.B. Systemaufbau gemäss Bauder) oder Kies
Drän- und Wasserspeicherschicht (gemäss Systemaufbau)
Abdichtung gemäss Systemaufbau, Gefälle ≥ 1.5% bzw. gemäss Systemaufbau
Überdämmung PUR/PIR bzw. XPS (Höhe je nach gefordertem U-Wert)
Dampfsperre  sd = 1500 m
LIGNATUR-Element ungedämmt (Höhe je nach statischen Erfordernissen)

Nacktdach auf LIGNATUR Akustik

Dachfolie (Mindestgefälle ≥ 1.5% (SIA 271 bzw. DIN 18531) einhalten)
Überdämmung PUR/PIR bzw. XPS (Höhe je nach gefordertem U-Wert)
Dampfsperre sd = 1500 m bzw. feuchtevariable Dampfbremse (bei ausreichender Sonneneinstrahlung)
LIGNATUR-Element mit Akustikdämmung (Höhe je nach statischen Erfordernissen)

Gründach oder Kiesdach auf LIGNATUR Akustik

Extensive Begrünung (z.B. Systemaufbau gemäss Bauder) oder Kies
Drän- und Wasserspeicherschicht (gemäss Systemaufbau)
Abdichtung gemäss Systemaufbau, Gefälle ≥ 1.5% bzw. gemäss Systemaufbau
Überdämmung PUR/PIR bzw. XPS (Höhe je nach gefordertem U-Wert)
Dampfsperre  sd = 1500 m
LIGNATUR-Element mit Akustikdämmung (Höhe je nach statischen Erfordernissen)

Steildach hinterlüftet auf LIGNATUR gedämmt

Hinerlüftete Dachhaut
Diffusionsoffene Unterdachbahn
Überdämmung zum Beispiel mit Holzfaser (Höhe je nach gefordertem U-Wert)
Temporärer Witterungsschutz beziehungsweise Dampfbremse
LIGNATUR-Element gedämmt mit Fugendämmung und SIGA Primur in der Fuge (Höhe je nach statischen Erfordernissen)

Decke mit Estrich auf LIGNATUR gedämmt

Zementestrich
PE-Folie
Trittschalldämmung
Eventuell temporären Witterungsschutz
LIGNATUR-Element gedämmt mit Fugendämmung in der Fuge (Höhe je nach statischen Erfordernissen)