Für einen hohen Ruhepegel.

Warum dämmen Holz- und Holzbeton-Verbunddecken den Trittschall nicht für jedermann ausreichend? Ganz einfach. Sie haben die Bässe nicht im Griff! Unser Element LIGNATUR silence löst das Problem der tiefen Töne effizient mit Schwingungstilgern. Dumpfes Dröhnen und Poltern gehören der Vergangenheit an.

Die Wirkungsweise der Tilger

Die Decke ist ruhig. Die Masse liegt auf der Feder (Tieftontilger).

Durch das Begehen wird die Decke angeregt. Tieftontilger, träge Massen auf Federn minimieren die Abstrahlung bei 50 Hz, der 2., 3. oder 4. Eigenfrequenz. Hier im Beispiel ist die 3. Eigenfrequenz gezeigt.

Anforderungen an den Schallschutz

Im Einfamilienhaus (EFH) genügen meist einfachere Aufbauten für einen ausreichenden Schallschutz. Für Mehrfamilienhäuser (MFH) und öffentliche Bauten gelten die nationalen Normen. Wir empfehlen Ihnen, die gewünschten Anforderungen für Luft- und Trittschall mit dem Bauherrn schriftlich zu vereinbaren.

SIA 181 (2006)

Anforderungen zwischen zwei Wohnräumen:

Mindestanforderung Neubauten: Di ≥ 52 dB, L‘ ≤ 53 dB
Mindestanforderung Sanierung: Di ≥ 50 dB, L‘ ≤ 55 dB

erhöhte Anforderung Neubauten: Di ≥ 55 dB, L’ ≤ 50 dB
erhöhte Anforderung Sanierung: Di ≥ 53 dB, L‘ ≤ 52 dB

DIN 4109 (2016)

Empfehlung für das Einfamilienhaus:

normaler Schallschutz: R‘w ≥ 50 dB, L‘n,w ≤ 56 dB (1)
erhöhter Schallschutz: R‘w ≥ 55 dB, L‘n,w ≤ 46 dB (1)

Anforderungen Trenndecke Mehrfamilienhaus:

normaler Schallschutz: R‘w ≥ 54 dB, L‘n,w ≤ 50 dB (2)
erhöhter Schallschutz: R‘w ≥ 55 dB, L‘n,w ≤ 46 dB (1)

(1) Weichfedernde Beläge dürfen angerechnet werden
(2) Weichfedernde Beläge dürfen nicht angerechnet werden

Hörbeispiele silence 12

Hören Sie zuerst an einem Musik-Beispiele, was Lignatur silence12-Decken wirklich an Schall dämmen. Verwenden Sie dafür hochwertige Lautsprecher oder einen Kopfhörer.

Weitere Hörbeispiele demonstrieren die Schalldämmungen bei Trittschallanregung im Vergleich zu anderen Deckensystemen.

Hörbeispiel Luftschall

Nachbar beim Musik hören

So klingt es bei Ihrem Nachbarn, wenn er Musik hört. Nur bei weit überhöhter Zimmerlautstärke können Sie im nachfolgenden Hörbeispiel, quasi in Ihrer Wohnung, unter der Lignatur silence12-Decke (Rw = 71 dB) noch etwas hören. Drehen Sie den Lautstärkeregler ruhig hoch.

Hörbeispiel vom Nachbarn in den eigenen vier Wänden

Und so hören Sie die Musik Ihres Nachbarn in Ihren eigenen vier Wänden. Drehen Sie die Lautstärke für die weitere Tonwiedergabe nun wieder etwas zurück.

Hörbeispiel Trittschall 1

Hörbeispiel Mann schreitet mit Gummisabsätzen

Sie hören einen Mann mit Gummiabsätzen recht flott über die Decke schreiten. Wählen Sie die Lautstärke so, dass der Klangeindruck entsteht, er begehe eine konventionelle Balkenlage mit einfachem Bodenaufbau (Ln,w = 77 dB).  Verändern Sie die Lautstärke nachher nicht mehr.

Hörbeispiel mit LIGNATUR silence12-Decke

Dieser Klangeindruck entsteht bei der Lignatur silence12-Decke mit Schüttung und Zementestrichaufbau (Ln,w = 45 dB).

Hörbeispiel mit Betondecke

Und dieser Klangeindruck entsteht bei einer Betondecke mit Zementestrichaufbau (Ln,w = 38 dB).

2. Hörbeispiel Trittschall

Hörbeispiel Mann mit Gummisabsätzen

Sie hören noch einmal einen Mann mit Gummiabsätzen recht flott über die Decke schreiten und den Klangeindruck der bei einer Lignatur silence12-Decke mit Schüttung und Zementestrichaufbau entsteht (Ln,w = 45 dB).

Hörbeispiel mit LIGNATUR silence12-Decke mit Unterdecke

Dieser Klangeindruck entsteht bei der Lignatur silence12-Decke mit Schüttung, Zementestrichaufbau und einer Unterdecke (Ln,w = 43 dB).

Hörbeispiel mit Betondecke silence12-Decke mit Abhangdecke

Und dieser Klangeindruck entsteht bei der Lignatur silence12-Decke mit Schüttung, Zementestrichaufbau und einer Abhangdecke (Ln,w = 25 dB).

3. Hörbeispiel Trittschall

Hörbeispiel Mann mit Gummisabsätzen

Sie hören noch einmal einen Mann mit Gummiabsätzen recht flott über die Decke schreiten und den Klangeindruck der bei einer Balkenlage mit Schüttung einem Zementestrichaufbau und einer Unterdecke entsteht (Ln,w = 47 dB).

Hörbeispiel mit LIGNATUR silence12-Decke und Schüttung

Dieser Klangeindruck entsteht bei der Lignatur silence12-Decke mit Schüttung und Zementestrichaufbau (Ln,w = 45 dB).

Hörbeispiel mit Betondecke

Und dieser Klangeindruck entsteht bei einer Betondecke mit Zementestrichaufbau (Ln,w = 38 dB).

Decken in der Sanierung

Holzspanplatte 28 mm
Isover EP2, 20 mm, s‘ < 20 MN/m3
LIGNATUR-Kastenelement (LKE 200)

Rw,P = 49 dB, C100-3150 = -3 dB, C50-3150 = -4 dB
Ln,w,P = 67 dB, CI,100-3150 = 0 dB, CI,50-2500 = 1 dB

Holzspanplatte 28 mm
Isover EP2, 20 mm, s‘ < 20 MN/m3
LIGNATUR-Kastenelement (LKE 200) mit Schüttung 90 kg/m²

Rw,P = 61 dB, C100-3150 = -6 dB, C50-3150 = -9 dB
Ln,w,P = 52 dB, CI,100-3150 = 2 dB, CI,50-2500 = 5 dB

Fermacell Estrichelement 25 mm
Gutex Thermofloor, 20 mm, s‘ < 30 MN/m3
Fermacell Wabenschüttung 30 mm
LIGNATUR-Kastenelement (LKE 200)

Rw,P = 61 dB, C100-3150 = -3 dB, C50-3150 = -7 dB
Ln,w,P = 59 dB, CI,100-3150 = 0 dB, CI,50-2500 = 1 dB

Fermacell Estrichelement 25 mm
Gutex Thermofloor, 20 mm, s‘ < 30 MN/m3
Fermacell Wabenschüttung 30 mm
LIGNATUR-Kastenelement (LKE 200) mit Schüttung 90 kg/m²

Rw,P = 68 dB, C100-3150 = -5 dB, C50-3150 = -12 dB
Ln,w,P = 49 dB, CI,100-3150 = 2 dB, CI,50-2500 = 6 dB

Holzspanplatte 28 mm
Isover EP2, 20 mm, s‘ < 20 MN/m3
LIGNATUR-Kastenelement (LKE 200) silence12 mit Schüttung 75 kg/m²

Rw,P = 63 dB, C100-3150 = -2 dB, C50-3150 = -5 dB
Ln,w,P = 53 dB, CI,100-3150 = 1 dB, CI,50-2500 = 2 dB

Holzspanplatte 28 mm
Isover EP2, 20 mm, s‘ < 20 MN/m3
Fermacell Wabenschüttung 30 mm
LIGNATUR-Kastenelement (LKE 200) silence12 mit Schüttung 75 kg/m²

Rw,P = 69 dB, C100-3150 = -4 dB, C50-3150 = -10 dB
Ln,w,P = 47 dB, CI,100-3150 = 1 dB, CI,50-2500 = 5 dB

Fermacell Estrichelement 25 mm
Gutex Thermofloor, 20 mm, s‘ < 30 MN/m3
Fermacell Wabenschüttung 30 mm
LIGNATUR-Kastenelement (LKE 200) silence12 mit Schüttung 75 kg/m²

Rw,P = 70 dB, C100-3150 = -4 dB, C50-3150 = -9 dB
Ln,w,P = 49 dB, CI,100-3150 = 0 dB, CI,50-2500 = 4 dB

Zementestrich 50 mm
Isover EP1, 40 mm s‘ = 6 MN/m3
LIGNATUR-Kastenelement (LKE 200) silence12 mit Schüttung 75 kg/m²

Rw,P = 72 dB, C100-3150 = -2 dB, C50-3150 = -9 dB
Ln,w,P = 52 dB, CI,100-3150 = -7 dB, CI,50-2500 = -5 dB

Deckenaufbauten

Zementestrich 50 mm
Isover EP1, 40 mm s‘ = 6 MN/m3
LIGNATUR-Flächenelement (LFE 200)

Prognostizierter Wert Rw = 60 dB
Prognostizierter Wert Ln,w = 62 dB

Zementestrich 50 mm
Isover EP1, 40 mm s‘ = 6 MN/m3
Fermacell Wabenschüttung 60 mm
LIGNATUR-Flächenelement (LFE 200)

Rw,P = 67 dB, C100-3150 = -1 dB, C50-3150 = -5 dB
Ln,w,P = 45 dB, CI,100-3150 = -1 dB, CI,50-2500 = 6 dB

Zementestrich 50 mm
Isover EP1, 40 mm s‘ = 6 MN/m3
Fermacell Wabenschüttung 30 mm
LIGNATUR-Flächenelement (LFE 200) mit Schüttung 100 kg/m²

Rw,P = 74 dB, C100-3150 = -1 dB, C50-3150 = -11 dB
Ln,w,P = 39 dB, CI,100-3150 = 0 dB, CI,50-2500 = 12 dB

Knauf Hohlboden Camillo
Fermacell Wabenschüttung 60 mm
OSB 15 mm
LIGNATUR-Flächenelement (LFE 200) mit Schüttung 100 kg/m²

Rw,P = 71 dB, C100-3150 = -2 dB, C50-3150 = -8 dB
Ln,w,P = 64 dB, CI,100-3150 = -12 dB, CI,50-2500 = -10 dB

Gussasphalt 34 mm
Gutex Thermosafe-wd 30 mm
Fermacell Wabenschüttung 60 mm
LIGNATUR-Flächenelement (LFE 200)

Rw,P = 67 dB, C100-3150 = -1 dB, C50-3150 = -6 dB
Ln,w,P = 51 dB, CI,100-3150 = -2 dB, CI,50-2500 = 3 dB

Gussasphalt 34 mm
Gutex Thermosafe-wd 30 mm
Fermacell Wabenschüttung 60 mm
LIGNATUR-Flächenelement (LFE 200) mit Schüttung 100 kg/m²

Rw,P = 73 dB, C100-3150 = -3 dB, C50-3150 = -12 dB
Ln,w,P = 42 dB, CI,100-3150 = 1 dB, CI,50-2500 = 10 dB

Terrassenaufbauten

Betonplatten 50mm, Splitt 20 mm, Schutzvlies
Elastomerbitumenbahn zweilagig 8 mm
PUR / PIR Hartschaum 140 mm
Dampfsperre 2 mm
LIGNATUR-Flächenelement (LFE 200) mit Schüttung 100 kg/m²

Rw,P = 61 dB, C100-3150 = -2 dB, C50-3150 = -2 dB
Ln,w,P = 47 dB, CI,100-3150 = -1 dB, CI,50-2500 = 4 dB

Betonplatten 50 mm, Splitt 20 mm, Schutzvlies
Elastomerbitumenbahn zweilagig 8mm
PUR / PIR Hartschaum 120 mm, Mineralfaser Flumroc Bodenplatte 25 mm
Dampfsperre 2 mm
LIGNATUR-Flächenelement (LFE 200) mit Schüttung 100 kg/m²

Rw,P = 63 dB, C100-3150 = -1 dB, C50-3150 = -2 dB
Ln,w,P = 39 dB, CI,100-3150 = -1 dB, CI,50-2500 = 14 dB

Deckenaufbauten silence 12

Zementestrich 50 mm
Isover EP1, 40 mm s‘ = 6 MN/m3
elastisch gebundener Splitt 70 mm
LIGNATUR-Flächenelement (LFE 200) silence12

Rw,P = 72 dB, C100-3150 = -1 dB, C50-3150 = -9 dB
Ln,w,P = 45 dB, CI,100-3150 = -2 dB, CI,50-2500 = 0 dB

Zementestrich 50 mm
Isover EP1, 40 mm s‘ = 6 MN/m3
elastisch gebundener Splitt 100 mm
LIGNATUR-Flächenelement (LFE 200) silence12

Rw,P = 72 dB, C100-3150 = -1 dB, C50-3150 = -8 dB
Ln,w,P = 44 dB, CI,100-3150 = -2 dB, CI,50-2500 = -1 dB

Zementestrich 50 mm
Isover EP1, 40 mm s‘ = 6 MN/m3
elastisch gebundener Splitt 80 mm
LIGNATUR-Flächenelement (LFE 200) silence12
Unterdecke GKB 12.5 mm an Lattung 25 mm

Rw,P = 76 dB, C100-3150 = -3 dB, C50-3150 = -12 dB
Ln,w,P = 43 dB, CI,100-3150 = 1 dB, CI,50-2500 = 2 dB

Zementestrich 50 mm
Isover EP1, 40 mm s‘ = 6 MN/m3
elastisch gebundener Splitt 80 mm
LIGNATUR-Flächenelement (LFE 200) silence12
Unterdecke 2 x GKF 15 mm an Direktabhänger mit Schutzgummi 170 mm

Rw,P = 82 dB, C100-3150 = -2 dB, C50-3150 = -16 dB
Ln,w,P = 25 dB, CI,100-3150 = 1 dB, CI,50-2500 = 14 dB

Zementestrich 50 mm
Isover EP1, 40 mm s‘ = 6 MN/m3
elastisch gebundener Splitt 60 mm
LIGNATUR-Flächenelement (LFE 200) silence12, Akustik Typ 3.1

Rw,P = 71 dB, C100-3150 = -1 dB, C50-3150 = -10 dB
Ln,w,P = 43 dB, CI,100-3150 = 0 dB, CI,50-2500 = 2 dB

Zementestrich 50 mm
Isover EP1, 40 mm s‘ = 6 MN/m3
elastisch gebundener Splitt 100 mm
LIGNATUR-Flächenelement (LFE 200) silence12, Akustik Typ 3.1

Rw,P = 71 dB, C100-3150 = -2 dB, C50-3150 = -10 dB
Ln,w,P = 41 dB, CI,100-3150 = 0 dB, CI,50-2500 = 2 dB

Dachaufbauten

Elastomerbitumenbahn zweilagig 8 mm
PUR / PIR Hartschaum 140 mm
Dampfsperre 2 mm
LIGNATUR-Flächenelement (LFE 200)

Rw,P = 40 dB, C100-3150 = -2 dB, C50-3150 = -2 dB

Elastomerbitumenbahn zweilagig 8 mm
Mineralfaser Flumroc PRIMA 200 mm
Dampfsperre 2 mm
LIGNATUR-Flächenelement (LFE 200)

Rw,P = 50 dB, C100-3150 = -1 dB, C50-3150 = -2 dB

Splitt 50 mm, Schutzvlies 2 mm
Elastomerbitumenbahn zweilagig 8 mm
EPS-Dämmplatten 120 mm
Dampfsperre 2 mm
LIGNATUR-Flächenelement (LFE 200)

Rw,P = 53 dB, C100-3150 = -1 dB, C50-3150 = -2 dB

Ziegel, Hinterlüftung, diffusionsoffene Unterdachbahn
Holzfaser 80 mm
LIGNATUR-Flächenelement (LFE 200) gedämmt

Prognostizierter Wert Rw = 44 dB

Prognose Schallübertragung Wohnungstrenndecken

Das Prognosemodell für Luftschalldämmung am Bau entspricht im Prinzip der DIN EN 12354-1.

Das Prognosemodell für die Trittschallübertragung haben wir zusammen mit dem ift Rosenheim in Anlehnung an die DIN EN 12354-2 entwickelt.