Lignatur Template-Übersichten

  • Die Homepage startet mit einem über die ganze Breite gehaltenen Text-Bildslider
  • Grundsätzlich sind, wo immer möglich, alle Elemente immer als Text-Bildelement (Text & Medien) mit leider +/- fixer Höhe aufgebaut
  • Das erste (Titel-) Inhaltselement einer Webseite weist jeweils einen dunkelgrauen Text-Hintergrund auf, die weiteren Elemente sind hellgrau
  • Danach folgen die Element im 40 : 60% oder 50 : 50% Verhältnis, je nach Bedarf, siehe Beispiele unten
  • Ausnahmen bilden folgende Webseiten:
    - Erklärungen «Worksite», ganz in grau gehalten, -> Worksite ...
    - Konfigurator, eigenes -> Spezial-App ...
    - Bim-Texturen, eigenes -> Spezial-App ...
    - die Teamseite mit Filterfunktion -> Team ...
    - die Referenzen mit vielen Sonderfunktion (linear abfüllbar) -> Referenzen ...
    - die Referenzbeschreibungen (nur Text)  -> Referenzbeschreibung ...
    - und Hamburgermenu (Symbol oben rechts)
    - Einblender (mit Holztextur Hintergrund) «Swissness»
  • ...

 

Textspalte links: 40% – Bildspalte rechts: 60%

Background Farben: dark grey, light grey, white, transparent
Responsive Padding für Randabstand Mobil
Spalten: 40, 50 und 60% (zu Gesmat 100 %) frei wählbar, inkl. Seitenwechsel
Image/Bildoptionen: fit Cover, center, Border, Slider-Image, Random-Image, Sounds-Image

Button Styles: Internal Link, Internal Link neue Seite, Download, Sound, Image-Overlay, Mail, Table

Seiteneigenschaften Optionen (weitere Konfigurationen): «Swissness», «Link Seitenanfang», «ohne Footer», «Als Filter darstellen»

> Siehe auch Template-Übersicht (2019)!

Die hier gemachten Beschreibungen folgten der Sitemap-Reihenfolge.

Im Grundsatz wurde sehr streng auf gleich Abstände und Aufbauten geachtet.
«KISS» & «weniger ist viel mehr» wurde bis jetzt im Webdesign streng beachtet und möglichst eingehalten.

Version KMi, 12. November 2020

Folgeinhalt: Hellgrauer Hintergrund

  • Auf Homepage sind alle Inhaltselemente immer links: 40% – Bildspalte rechts: 60%
  • Buttonklasse: «internal Link»

Musterlink: Referenzen

Beispiel fluides Bildverhalten (aus Element: Flächenelement LFE)

Details sind zu besprechen, MUSTER-TEXT:LIGNATUR-Flächenelemente sind die ideale Lösung für den mehrgeschossigen Wohnungs-, Büro- oder Schulhausbau. Sie werden auch gerne in Sporthallen oder bei Aufstockungen eingesetzt. Ihre Deckbreite beträgt 1'000 mm, die maximale Länge 16 m, Überlängen sind nach Absprache möglich. Je nach Anforderung können die Elementhöhen zwischen 90 und 360 mm frei gewählt werden. LIGNATUR-Flächenelemente für Spannweiten bis 12 m modifizieren wir abhängig von Brand- und Schallschutz, Schallabsorptions- und Wärmeschutzanforderung spezifisch für Ihr Objekt.

Dunkel grauer Hintergrund / Spalte 40%

  • Die Portraitbilder funktionieren als ein Zufallsslider, Wechsel bei jedem neuen Zugriff auf die Seite, keine Auto-Slide aus Performance-Gründen und stetiger Wechseln verwirrt (wer ist jetzt mein Ansprechpartner?)verwirren
  • Textspalte links: 40% – Bildspalte rechts: 60%

Folgeseiten (dunkelgrau), Spalten jeweils je 50%

  • Styles werden dem Gridcontainer zugewiesen

Hellgrauer Hintergrund / Spalte 50%

  • Bild rechts: Image fit:cover
  • Spalte rechts 50%

LIGNATUR easy - Standardlängen ab Lager Händler

Im Gridelement 2 separate Inhaltselmenete (links) Text und Dateiverweise, rechts Bild (grau auf grau = Spezialfall freigestellt)

Mehr zu easy

Fachhändler

Einaches Text-Bild-Element grau-grau (Statik Decke)

Text links, bild rechts angeschlagen

Lesen Sie aus der Tabelle, mit welcher Elementhöhe h welche Spannweite l überspannt werden kann. Für alle gezeigten Deckensysteme sind Tragfähigkeit, Gebrauchstauglichkeit und Schwingungsnachweis erfüllt.

Durchbiegung w (qd) = l / 350

  • qd = (1 + kdef) ∙ (gk + ѱ1 ∙ qk)
  • Kriechbeiwert kdef = 0.6
  • ständige Einwirkung gk = g + qA
  • Eigengewicht Element inkl. Befüllung g (Angaben in Tabelle für h = 200 mm)
  • Auflast Bodenaufbau qA
  • veränderliche Einwirkung qk = qN
  • Wohnungsbau qN = 2 kN/m2, ѱ1 = 0.5
  • Schulhausbau qN = 3 kN/m2, ѱ1 = 0.7


1. Eigenfrequenz f1 (gk + 0.3 ∙ qk) ≥ 8.0 Hz oder 8.0 Hz > f1 (gk + 0.3 ∙ qk) ≥ 5.1 Hz
Schwingbeschleunigung a (gk + 0.3 ∙ qk) ≤ 0.2 m/s2
Durchbiegung w (F = 1 kN) ≤ 1.15 mm

1 Parkett
2 Fermacell Estrichelement 25 mm
3 Zementestrich 50 mm
4 Holzfasertrittschalldämmung 20 mm
5 Mineralfasertrittschalldämmung 40 mm
6 Fermacell Wabenschüttung 30 mm
7 Splitt elastisch gebunden 60 mm
8 Splitt elastisch gebunden 80 mm

I LIGNATUR-Kastenelement (LKE)
II LIGNATUR-Flächenelement (LFE)
III LFE mit Schüttung 50 kg/m2
IV LFE mit Schüttung 100 kg/m2
V LFE silence12
VI LFE silence12 mit Akustik

Gridelement mit Slider-Image rechts (Kennwerte)

Am Auflager empfehlen wir als erstes eine statische Verstärkung über drei Querstege in den Hohlkammern. Ist das nicht ausreichend, wird die Kammer lokal massiv ausgeführt. Meist reichen zwei Kammern.

Spezialfall Bildschnitt (Ästhetik, Lasur)

Drei Bildschnitte in eines integriert.
Zwei Drittel der Elemente verlassen das Werk unbehandelt und bleiben naturbelassen. Auf Wunsch behandeln wir die fertigen Elemente bereits im Werk. Lasieren wir die Elemente weiss, hat die Asteinleimtechnik zur Folge, dass die feinen Schwindrisse im Ast unsichtbar sind.

1 Naturholz Fichte
2 Lichtschutz
3 Weisse Lasur

Text-Bild-Element -> Sound-Image-Slider (Hörbeispiel Luftschall)

Nachbar beim Musik hören

So klingt es bei Ihrem Nachbarn, wenn er Musik hört. Nur bei weit überhöhter Zimmerlautstärke können Sie im nachfolgenden Hörbeispiel, quasi in Ihrer Wohnung, unter der Lignatur silence12-Decke (Rw = 71 dB) noch etwas hören. Drehen Sie den Lautstärkeregler ruhig hoch.

Hörbeispiel vom Nachbarn in den eigenen vier Wänden

Und so hören Sie die Musik Ihres Nachbarn in Ihren eigenen vier Wänden. Drehen Sie die Lautstärke für die weitere Tonwiedergabe nun wieder etwas zurück.

Text & Medien Element (Hörbeispiele Nachhall)

Videos werden generell via Youtube verlink und abgespielt. Speziallink in Text: Internal-Link-mit-Icon
Nachhall, das Geräusch das in geschlossenen Räumen oder abgegrenzten Bereichen gehörte werden kann, nachdem es von Wänden, Boden oder Decke reflektiert worden ist.

Das Basketballwurfbeispiel in einer Dreifachturnhalle mit einer Betondecke zeigt das 12 Sekunden Nachhall störend sind. Gefordert sind 2 Sekunden.

Hören Sie anhand weiterer Beispiele, was Lignatur Akustik-Decken wirklich an Schall absorbieren. Verwenden Sie dafür hochwertige Lautsprecher oder einen Kopfhörer.

Hörbeispiele

Text & Medien Element (Hörbeispiel Sporthalle)

Spezialfall: Zwei Hörproben mit Bildwechsel (rechts)

Hören Sie den Unterschied anhand der Beispiele in einer Dreifachturnhalle ohne und mit Akustik.

Hörbeispiel Sporthalle ohne Akustik

Nachhallzeit 12 Sekunden

Hörbeispiel mit Akustik – Nachhallzeit 2 Sekunden

Nachhallzeit: 2 Sekunden